Datum Letzte Änderung:
1. Dezember 2017,  10:50


NAVTOP
 
 
Laufzeile Verein +++ NACH DEM FEST IST VOR DEM FEST +++ FREUEN SIE SICH MIT UNS AUF UNSER NÄCHSTES GROSSES FAMILIENFEST +++ DAS FRÜHLINGSFEST 2018 FINDET AM 27. MAI STATT +++ GROSS UND KLEIN, FREUNDE, BEKANNTE, VERWANDTE SIND WIE IMMER GANZ HERZLICH EINGELADEN MITZUFEIERN +++  
 
navlinks
Hilfe zur Selbsthilfe e.V.
Juli-September 2007: TotalSanierung der linse-terrasse
 
Dass sie saniert werden müsste, war schon lange klar: Die Linse-Terrasse - damals eines der ersten Erweiterungsbauwerke nach Übernahme der Krebsmühle - war schon seit Jahren undicht. Aber seitdem wurde immer nur gestopft und ausgebessert, wenn wieder wo der Regen durchkam - einerseits aus Angst vor den nicht absehbaren Kosten einer wirklichen Sanierung, andererseits, weil die Terrasse für den Linse-Betrieb unverzichtbar war.
Nachdem bei zwei heftigen Sommergewittern im Juni/Juli 2007 der Regen durch die Terrasse hindurch fast ungehindert in die darunterliegenden Räume von Antik&Laden strömte wurde klar, dass mit Flickschusterei nun nichts mehr zu reißen war. Und zum Glück konnte die Linse mit ihrer Aussengastronomie in den neuen Biergarten ausweichen. Das war der Start für die aufwändigste Baumaßnahme des Jahres 2007: Die Totalsanierung der Linse-Terrasse.
Wir zeigen den Fortgang der Arbeiten hier wieder in einer Bildfolge. Klicken Sie auf das jeweilige Bild, wenn Sie es vergrößert betrachten wollen.
 
16.7.2007, morgens: Der Anfang ist Abriss; ab sofort hämmern zwei Preßlufthämmer . . .   . . . drei Tage lang mit ohrenbetäubendem Gedröhne.
 
190 qm Backsteine müssen gelöst und abgefahren werden . . .   . . . und über die gleiche Fläche der deutlich marode Gefälleestrich.
 
Marode? Unter den Blumenbeeten war mit Beton wahrlich nicht gespart worden . . .   . . . aber irgendwann kommt dann das Ende doch langsam in Sicht . . .
 
 
. . . und am dritten Abend endlich, endlich: die letzten Schubkarren . . .   . . . und das alles in sengender Hitze: Reife Leistung, Jungs!
 
Sofort startet der Wiederaufbau . . . .   . . . zunächst mit einem Bitumen-Anstrich . . .
 
. . . und alles wird schwarz.   Es folgt eine Lage Dachbahn:
 
Gut verklebt ist halb gewonnen!   Wann kommen die Estrichleger?
 
Nach 10 Tagen Wartezeit geht´s dann endlich weiter. Zunächst kommt eine Lage Styropor . .   . . . als Wärmedämmung. Darüber kommt eine Drainagematte.
 
Dann geht´s los mit dem Estrich . . .   . . . wieder Materialschlacht . . .
 
. . . und ganz schön schwierig wegen dem Gefälle . . .   . . . das in alle Richtungen genau stimmen muß.
 
Gut gemacht, Jungs! Euch kann man getrost weiterempfehlen - was wir gerne tun, wenn uns jemand fragt.   Als nächstes müssen die Wandanschlüsse beigeputzt werden. Und was sollen eigentlich die Fenster in der Wand?
 
Nachdem der Estrich durchgetrocknet ist, geht´s weiter mit dem Terrassenaufbau . . .   . . . zunächst mit einer wasserdichten Schlämmmasse . . .
 
. . . die zweimal aufgetragen werden muss - dem Wasser keine Chance!   Und dann - am 15.8. - beginnt endlich die Kür mit dem Steinelegen.
 
Aber ach Gott: Was für ´ne Fläche!   Das sieht nach einer Lebensaufgabe aus.
 
Aber zäh geht´s weiter und am 20.8. ist die Treppe schon erreicht . . . .   . . . und wir hätten es zum Wochende fast geschafft. Aber leider: Material alle.
 
Also weiter mit der Kür: am Terrassenende entsteht eine neue Begrenzungsmauer . . .   . . . und die Begrenzungswand links erhält neue Abdeckungen.
 
Auch im Eingangsbereich wird gemauert. Und es muß ja auch noch verfugt werden.   Manche Arbeiten ziehen zwangsläufig neue nach sich . . .
 
. . . der alte Verputz muss runter . . .   . . . ein Fenster raus und wieder zugemauert werden . . .
 
. . . dann alles neu verputzen . . .   . . . und Restarbeiten an der Mauer . . .
 
. . . schließlich Farbe - und fertig ist der neue Eingang!   Auch die Terrasse ist mittlerweile fertig belegt und kriegt nun Farbe . . .
 
. . . und mehr Farbe . . .   . . . und noch mehr Farbe . . .
 
. . . und 1,2,3 . . .   . . . ist fertig!
Die neue Terrasse im Sommerbetrieb. Kommen - sehen - staunen - relaxen . . . Sie sind herzlich eingeladen!
 
 
 
  Top
 
navrechtsausbau